Im Rahmen von Herzschrittmacherkontrollen wird telemetrisch die Funktion des Geräts sowie seiner dazugehörigen Komponenten überprüft. Zu den wichtigen Systemkomponenten gehören insbesondere die implantierten Elektroden. Die über diese einliegenden ‚Kabel‘ an das Schrittmacheraggregat übermittelten Informationen über den jeweils aktuellen Herzrhythmus stellen die Grundlage aller Gerätefunktionen dar. Somit ist eine regelmässige Überprüfung der Elektrodenfunktion sehr wichtig. Wichtig ist auch eine regelmässige Überprüfung der Lebensdauer der Batterie und ob die Einstellungen des Schrittmachers perfekt an die Lebensführung und die Grunderkrankung des Patienten angepasst sind. Alle wichtigen Messwerte werden nach jeder Gerätekontrolle in den Schrittmacherausweis eingetragen.

Stressecho