Im Rahmen der Rechtsherzkatheteruntersuchung besteht u.a. die Möglichkeit, die Blutdruckverhältnisse in der Lungenstrombahn zuverlässig zu bestimmen. Zusätzlich lassen sich an unterschiedlichen Orten der Sauerstoffgehalt des Blutes messen. Die Ergebnisse helfen u.a. bei der Abklärung einer unklaren Luftnot. Es können Hinweise auf Verbindungen zwischen dem Lungen- und dem Systemkreislauf erhoben oder das Ausmaß von Herzklappenerkrankungen beurteilt werden. Die Untersuchung wird in lokaler Betäubung mit Hilfe eines in eine Leistenvene eingebrachten dünnen Katheters durchgeführt. Wir führen die Untersuchung selbst in den Herzkatheterlaboren der Universitätsmedizin Mannheim oder der GRN-Klinik Weinheim durch.

Defibrillator